Glühwein-Nuss-Plätzchen

IMG_4721

Iiiiiin der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Kleckerei. Zwischen Mehl und Milch… Weihnachtslieder laufen bei mir in der Vorweihnachtszeit beim Backen rauf und runter. Passt ja auch so schön zum Plätzchen backen. 🙂 

Wenn es ums Plätzchen backen geht, dann liebe ich zwar das Verzieren. Aber Kekse aus reinem Mürbeteig hauen mich jetzt nicht so vom Hocker. Deshalb probiere ich zu Weihnachten lieber immer wieder neue Rezepte aus. Diesmal im Gepäck: Nussplätzchen mit Glühweinfüllung.

IMG_4698

IMG_4707

Und ich bin ein Fan. Erst beißt man auf einen feinen, weichen, nussigen Keks. Dann wird es fester, ein wenig klebrig, süßlich, weihnachtlich. Genau nach meinem Geschmack.

Am Anfang war ich ein wenig skeptisch, weil die Füllung sehr sehr klebrig ist. Aber nach einer Weile wird der Glühweinspiegel fester. Die Plätzchen sind wunderbar variabel. Mal größere, mal kleinere Kreise ausstechen, mal gleich große Kreise aufeinander geben, mal ausgestanzte.

Und da der Teig auch ohne Füllung sehr saftig ist, habe ich eine neue Alternative gefunden, meine Ausstechplätzchen doch genusstauglicher zu backen. Einfach mit etwas weißer oder Zartbitterschokolade garnieren und mit Schokoperlen oder Zuckerherzchen bestücken.

IMG_4710

Die Glühwein-Plätzchen machen sich auch gut als Geschenke – beispielsweise mit einer schönen Flasche (selbstgemachtem) Glühwein?

Bei mir gingen die Kekse zum Nikolaus an meine Lieben.

IMG_4699

IMG_4714

Rezept Plätzchen mit Glühwein-Füllung 

inspiriert durch eatsmarter.de

Zutaten:

  • 400gr Mehl
  • 200gr Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 250gr Butter
  • 125gr gemahlene Haselnüsse
  • Prise Salz
  • 2 Eiweiße
    Für die Füllung:
  • 100ml Rotwein
  • 100gr Gelierzucker
  • 1 Pck. Glühweingewürz
  • 1/2 Zimtstange (oder auch eine Ganze)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig mischen und für 1/2 Stunde in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank geben.
  2. Mehl auf einer sauberen Fläche verteilen und Teig dünn ausrollen. Für die Plätzchen ohne Füllung verschiedene Formen nach Belieben ausstechen. Für die gefüllten Plätzchen möglichst gleiche Formen (unterschiedlicher Größe) ausstechen. Bei 180° für ca. 10-12 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  3. Rotwein mit Gelierzucker, Glühweingewürz und Zimt kurz aufkochen und dann circa 4 Minuten einkochen lassen. Aber zwischendurch immer wieder auf Konsistenz testen.
  4. Plätzchen mit Glühweinmixtur bestreichen und weiteren Keks draufsetzen.
  5. Nicht alle auf einmal essen 😉

Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit 🙂

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*