Knusprig geröstete Kichererbsen

IMG_4853

Vor 5 Jahren habe ich das erste Mal Hummus probiert. Damals hatte ich noch nicht den leisesten Schimmer, was das überhaupt sein sollte. Meine Freundin bestand jedoch darauf, Hummus definitiv als Vorspeise zu bestellen. Und das cremig aussehende, beige Etwas mit einer Spur Olivenöl sah einfach zu köstlich aus, um es nicht zu probieren. Nun gut, in diesem Post soll es jedoch nicht um Hummus gehen. Das kommt sicher noch mal irgendwann. Aber so habe ich Kichererbsen für mich entdeckt! 🙂

IMG_4829

Das Zentrum der Gesundheit sagt zu den orientalischen Erbsen folgendes: „Kichererbsen sind weit mehr als unscheinbare Hülsenfrüchte mit einem lustigen Namen. Aus ihnen lassen sich Köstlichkeiten wie Hummus und Falafel zaubern. Kichererbsen wirken sich äussert positiv auf die Verdauung, das Herz-Kreislaufsystem und den Blutzuckerspiegel aus. Seit etwa 8000 Jahren werden die kleinen Nährstoffbomben gerne verzehrt, denn in ihnen stecken jede Menge Proteine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie sind reich an B-Vitaminen und Ballaststoffen: Eine perfekte Wahl für alle Veganer, Gesundheits- und Figurbewusste.“

(Lest mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/kichererbsen.html#ixzz3uKP2Nb00)

Alle guten Eigenschaften hin oder her. Kichererbsen sind einfach nur super lecker – in jeglicher Zubereitungsform. Ob als Falafel, als Hummus oder eben als knackig geröstete Kichererbsen.

Hier möchte ich euch eine Zubereitung zeigen, die ich so liebe, weil sie super easy ist und doch irgendwie immer noch beeindruckt. Damit konnte ich nicht nur meinen Freund und einige Freunde von den orientalischen Erbsen überzeugen, sondern habe auch gleichzeitig ein super Topping für alles von Suppen bis Salate gefunden. Meine Rede ist von schön knusprig gerösteten, fein gewürzten Kichererbsen aus dem Ofen.

IMG_4840-2

IMG_4849

Übrigens: Sie lassen sich auch so einfach gut snacken und können mit Chips und Popcorn oder anderen salzigen Leckerbissen ohne weiteres mithalten. Überrascht doch einfach eure Lieblingsmenschen zum nächsten Tatortabend oder bringt statt einer Tüte Chips mal eine gesündere Alternative zur nächsten Feier mit 🙂 Und wenn du mal größeren Hunger hast? Wie wäre es dann mal mit diesem cremig-würzigen Kichererbsen-Sandwich mit Gorgonzola?

Rezept Geröstete Kichererbsen:

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen oder getrocknete Kichererbsen einen Tag vorher einweichen
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Paprikapulver
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Kichererbsen gut mit Gewürzen mischen.
  3. Ab in den Ofen und rund 20/30 Minuten knusprig werden lassen.
  4. Als Snack oder als Topping genießen.

Seht ihr super easy! 🙂

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*