Cinnamon-Addiction: Von Zimtschnecken und Zupfbrot

Wenn ihr eins über mich auf diesem Blog gelernt habt – dann, dass ich absolut verrückt nach Zimt bin. Egal ob herzhaft oder süß, im Kaffee oder in der Tomatensauce – mindestens eine kleine Prise Zimt gehört dazu. Als ich…

Butternusskürbis-Curry mit Kichererbsen und Spinat

Curry ist eine große Liebe von mir. Eine Dose Kokosmilch, etwas Currypaste, Ingwer und was auch immer an Gemüse da ist – und schon steht ein schönes cremiges Curry auf dem Tisch. Gerade jetzt, wo es wieder kälter wird, gehören…

Umzugschaos und das Beste vom Sommer: Pesto-Blume (auch …

Throwback Post. Ohne Internet, ohne Kühlschrank und keine Sitzmöbel (Update: Sitzmöbel gibt es mittlerweile und der Rest ist auf dem Weg, yeahiii) – so sieht es momentan noch bei mir aus. Der Karton mit Messbecher, Schüsseln, Muffinbackblech und – ja,…

Lavendelsirup

Ich liebe es, wenn ich das, was in meinem Garten wächst, in der Küche verarbeiten kann. Es ist einfach ein tolles Gefühl, zu wissen: Das ist hier gewachsen, wurde nicht gespritzt oder sonst wie behandelt. Und auch Pflanzen, die man…

Naan-Brot Caprese

Früher konnte ich Käse überhaupt nicht ausstehen. Absolut gar nicht. Die einzige, die damals Käse mochte, war meine Mama. Die Ablehnung gegen alles käsige hatten wir wohl von Papa. Aber dann gab es auf einer Nachbarschaftsfeier mal Tomate-Mozzarella-Spieße – und,…

Cremiges Blumenkohl-Curry

Es ist geschafft! Es ist vorbei! Meine Bachelorarbeit liegt friedlich und vollendet dem zuständigen Prüfer vor. Das heißt für mich: Hallo Leben! Endlich wieder Zeit für die schönen Dinge im Leben: Cocktailabende mit Freunden, mit einem guten Schmöker in der…

Brot mit neuem Powerkorn Amaranth

Wenn weder Brot, Brötchen noch Toast im Haus ist, ist das wieder mal eine perfekte Gelegenheit, Brot zu backen. Nachdem das letztes Mal zwar alles ganz lecker, aber noch nicht wirklich ansehnlich war, wollte ich dieses Mal etwas daran arbeiten.…

Vollkornbrot mit karamellisierten Sonnenblumenkernen

Und ich habe es wieder getan. Frisches Brot ist einfach mit das Beste. Typisch deutsch irgendwie! Und auch wenn ich das mit dem “in Form bringen” noch nicht ganz so raus habe, ist zumindest der Geschmack schon mal da 🙂