Knusprig geröstete Kichererbsen

IMG_4853

Vor 5 Jahren habe ich das erste Mal Hummus probiert. Damals hatte ich noch nicht den leisesten Schimmer, was das überhaupt sein sollte. Meine Freundin bestand jedoch darauf, Hummus definitiv als Vorspeise zu bestellen. Und das cremig aussehende, beige Etwas mit einer Spur Olivenöl sah einfach zu köstlich aus, um es nicht zu probieren. Nun gut, in diesem Post soll es jedoch nicht um Hummus gehen. Das kommt sicher noch mal irgendwann. Aber so habe ich Kichererbsen für mich entdeckt! 🙂

Weiterlesen

Für alle, die es morgens herzhaft mögen: Pfannkuchen mit Avocado-Tomaten Salsa

IMG_4811Viele mögen es zum Frühstück ja süß. Brötchen mit Marmelade, French Toast, Croissant mit Butter oder Cornflakes. Und obwohl ich all das wohl auch nicht ablehnen würde, tendiere ich morgens doch eher zu etwas Herzhaftem. Sei es Rührei mit Schnittlauch, Brot mit Rucola, Tomate und Mozzarella oder eben dieser wunderbare Pfannkuchen mit einer Tomaten-Avocado-Salsa. 

Weiterlesen

Möhren-Orangen-Suppe

IMG_4563

Ich liebe Resteessen! Manchmal ist es zwar zum Verrücktwerden, wenn einfach nichts zusammen passt. ABER erstens verwertet man so einiges, was sonst vielleicht schlecht werden würde, weil es zu nichts passt, was man kocht. Und zweitens finde ich immer, dass Resteessen dazu anregt, kreativ alles irgendwie zusammen zuschmeißen und dabei Gerichte zustande kommen, bei denen man selbst kritisch zum Löffel greift und argwöhnig probiert – und dann feststellt, dass es entweder echt lecker ist. Oder gar nicht geht.

Weiterlesen

Walnuss-Chia Brot

 

IMG_4520

Ich komme zur Haustür rein. Es riecht nach frisch aufgegangenem Teig. In der Küche ist es mollig warm. Die erste Scheibe dampft noch und schmeckt luftig leicht. Das sind meine Kindheitserinnerungen ans Brotbacken.

Nachdem ich mir schon seit Längerem vorgenommen habe, mein Brot nach meinem Geschmack selber zu backen und mir nun endlich eine Kastenform zugelegt habe, habe ich mich ans bunte Mischen gewagt. Zwar habe ich hier in der Wohnung nicht so einen tollen, großen Kachelofen, aber ein ganz normaler hat’s auch getan 🙂

Oberflächlich habe ich mich an das Grundrezept 500gr Mehl, 30gr Hefe, 250r lauwarmes Wasser und Salz gehalten. Aber hier und da noch ein wenig abgewandelt. Mit Chiasamen, Walnüssen und Dinkelmehl habe ich das Ganze für mich noch aufgepeppt. So hat man gleich zum Frühstück eine geballte Ladung an wertvollen Nährstoffen.

IMG_4518

Mein Fazit aus diesem Brotback-Experiment: Brot selber backen lohnt sich! Ich kann nicht nur bestimmen und experimentieren, was in mein Brot rein soll. Frischer kann ich es selbst vom Bäcker nicht bekommen. Das nächste Mal gibt es wohl etwas in Richtung Kartoffelbrot 🙂

 

IMG_4510

IMG_4525

Rezept Walnuss-Chia-Brot

Zutaten:

  • 300gr Dinkelmehl
  • 200gr Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 30gr frische Hefe
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 100gr Walnüsse
  • 3 EL Chiasamen
  • etwas Butter und Mehl

Zubereitung:

  1. Dinkelmehl und Weizenmehl mit Salz und Chiasamen mischen.
  2. Hefe im Wasser auflösen.
  3. Mehlmischung mit Hefewasser verkneten.
  4. Walnüsse in einen Frischhaltebeutel geben und mit einem Fleischhammer oder Ähnlichem grob klein schlagen. Unter die Menge geben.
  5. Teig eine halbe Stunde entweder auf der Heizung oder bei 50° im Ofen gehen lassen.
  6. Eine Kastenform mit Butter ausreichen und mit Mehl bestreuen.
  7. Den aufgegangenen Teig in die Form geben und erneut 15 Minuten gehen lassen.
  8. Brot anschließend bei 200° für 50 Minuten im Ofen auf der unteren Schiene backen. Nach Belieben vorher mit Sesam, Mohn oder Ähnlichem bestreuen.
  9. Vor der Anschneiden abkühlen lassen.
  10. Wärme und Duft in der Wohnung genießen 🙂
Weiterlesen

Walnuss-Ziegenkäse-Salat

Anregungen für Rezepte und Essen hole ich mir am liebsten bei Pinterest oder in Zeitschriften. Aber auch bei Instagram bin ich gut und gerne immer viel unterwegs und sehe immer wieder super leckere Sachen, bei denen ich mir denke ‚Das musst du auch mal probieren.‘ So auch vor wenigen Wochen als ich beim Scrollen mal wieder an einem lecker aussehenden und anhörenden Bild von annekaffeekanne hängen geblieben bin.

Weiterlesen

Vegetarisch gefüllte Paprikaschoten

Sonntags ist immer der perfekte Tag, um alle Reste der Woche zu verwerten. Dieses Mal noch über: Drei Schoten Paprika, die im Angebot mal schnell mitgenommen wurden. Aber wie das dann so ist, liegen die Sachen erst mal nur im Kühlschrank. Geraten langsam in Vergessenheit und werden irgendwann wieder entdeckt. Da wir aber genug von der ständigen Lebensmittelverschwendung haben, ist bei uns das Wochenende darauf ausgelegt, alles, was nah am oder über dem MHD liegt, aufzubrauchen. 

Weiterlesen

fluffy, protein-packed Blueberry-Pancakes

Endlich komme ich mal wieder dazu, nicht nur zu bloggen, sondern vor allem auch in der Küche zu zaubern. Die letzten Wochen waren geprägt von Tagen in der Bib, sehr frühen Morgen, Kaffee und fixen, unspektakulären Essen. Kurzum: Klausuremphase. Die ist aber zum Glück vorbei, worauf direkt mein Praktikum gestartet hat. Also rundum, wenig Zeit, um einer der wunderbarsten Dinge der Welt nach zu gehen.
Gerade deshalb habe ich mich über dieses wunderbare Rezept von Recipe Girl besonders gefreut!

Weiterlesen

Ein Spiel aus scharf, sauer und süß – Lachsfilet mit Guacamole und scharfen Süßkartoffelspalten

Seit ich das erste Mal dieses Bild von Lachs mit Guacamoledip gesehen habe, wollte ich es ausprobieren. Und endlich bin ich mal dazu gekommen! Ja in der Klausurenphase kommt man zu vielen Sachen, die man sich schon ewig vorgenommen hat. Neben Fensterputzen, Großputz und Raum umstellen, kramt man dann auch gerne mal in den Tiefen seiner Pinterest-Pinnwände. An sich ist dies eigentlich ein Gericht, das nicht viel Aufwand benötigt. Keine Ahnung was mich also bis jetzt abgehalten hab.

Weiterlesen

Grün, grün, grün sind alle meine Smoothies

Nachdem ich letzte Woche sowohl an Geburtstagstafel als auch Hochzeitsbüffet so richtig schlemmen konnte, musste diese Woche einfach ein wenig mehr frisches und grünes auf den Teller – oder besser in den Becher. Die Currywurst vom Mitternachtsbüffet ist noch nicht ganz verdaut und der Alkohol noch nicht vollständig abgebaut. Da mussten jetzt Vitamine her!

Weiterlesen

Avocado mit Ofenei

Avocado mit Ei aus dem Ofen (baked Avocado with egg)

Ich hab‘ ja schon gesagt: Avocado hat einen festen Bestandteil in meinem Essensplan. Normalerweise liebe ich Avocado einfach nur mit ein wenig Salz draufgestreut und ausgelöffelt. Aber auf Pinterest kursieren ja so viele verschiedene Arten und Weisen wie man Avocado noch viel spannender gestalten kann, dass ich heute einfach mal eins ausprobieren wollte. Und Vóila!

Weiterlesen