Süßkartoffelsuppe, die einheizt

IMG_5329

Es ist kalt. Es ist ungemütlich. Und es ist nass draußen. Noch dazu begegnet man überall wieder Leuten, die wehleidig ihre roten Nasen in ihren Schals vergraben, zitternd über einem Pott Tee sitzen und tapfer gegen Kopfschmerzen ankämpfen. Ja, Erkältungen gehen mal wieder wie beim Domino-Spielen rum. Mit bevorstehenden 4 Monaten Stress nonstop wieder ein Grund mehr Handdesinfektionsmittel in der Straßenbahn parat zu haben, sich immer schön einzumummeln und den Speiseplan richtig ordentlich mit viel Gutem aufzurüsten.

Zu dieser Jahreszeit liebe ich es, morgens frischen Orangensaft zu pressen und so schon mal die erste Ladung Vitamin C mitzunehmen. Porridge mit Nüssen und Obst zum Frühstück stärkt unser Immunsystem dabei ebenso wie der Sport am Nachmittag. Und um für die wohlige Wärme und unserem Abwehrsystem noch einen drauf zu setzen, gibt es dann noch eine schöne heiße Suppe! Zwar geht dabei eigentlich nichts über die hausgemachte, traditionelle Hühnersuppe von Papa, aber das ganze Spektrum der Suppen und Eintöpfe umfasst so viel mehr Möglichkeiten. Diese Mal hieß das konkret: Ingwer-Süßkartoffelsuppe.

Süßkartoffeln haben in den letzten Jahren einen rasanten Aufschwung hingelegt und ist mittlerweile das dritt meist angebaute Wurzelgemüse. Einer der wertvollsten Stoffe der Knolle – Caiapo – geht bei diesem Rezept leider verloren, da er sich direkt hinter der Schale versteckt und Bluthochdruck und Diabetes bekämpfen soll. Aber auch ohne Schale ist die Süßkartoffel gefüllt mit Vitalstoffen: Sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien, Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe – perfekt also für unsere Immunabwehr (alle weiteren Infos findet ihr hierzu genau hier.)

Und dass Ingwer unserem Körper und unserer Immunabwehr und allgemein unserer Gesundheit gut tut, ist ja seit längerem bekannt. Ingwer ist entzündungshemmend, hilft bei jeglicher Übelkeit und soll selbst Schmerzen stillen. Zusammen mit all den anderen Zutaten dieser Suppe ergibt das ein volles Kraftpaket für die Immunabwehr. 🙂

Am Besten gleich die doppelte Menge kochen, denn die Suppe lässt sich auch super einfrieren und bei Bedarf wieder erwärmen.

Ingwer-Süßkartoffelsuppe

Den Ansatz für dieses Rezept habe ich von eatsmater. 

Rezept Süßkartoffelsuppe mit Ingwer (für ca. 6-8 Personen)

Zutaten:

  • 1 kg Süßkartoffeln
  • 400g Möhren
  • 4 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Öl
  • ca. 2cm Ingwer
  • ca. 1,5l Gemüsebrühe
  • 2TL Currypulver
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Muskatnuss
  • optional: Sahne und Balsamico-Essig

Zubereitung:

  1. Süßkartoffeln und Möhren schälen und grob klein schneiden. Schalotten, Knoblauch und Ingwer fein würfeln.
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Schalotten und Knoblauch dünsten. Süßkartoffeln, Möhren und Ingwer zufügen und kurz mitdünsten.
  3. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und abgedeckt auf mittlerer Stufe für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Mit einem Stabiler feinpürieren. Gegebenenfalls mit etwas Wasser verdünnen.
  5. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  6. Auf Tellern mit etwas Sahne und eventuell mit etwas Balsamico-Essig zur Unterstützung des Geschmacks anrichten.

Genießt es und bleibt gesund! 🙂

 

Folge:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*